Dank an unsere Förderer

In den 25 Jahren des Vereinsbestehens trugen unzählige Personen historisches Fernmeldezeug an den Hannoverschen Fernmeldeclub von 1995 e.V. heran, halfen uns bei den 4 großen Umzügen, unzähligen Transporten und unterstützten uns finanziell großzügig.

So konnten die Räume (1200qm) auf dem Gelände des Hannoverschen Straßenbahnmuseums e.V. in Wehmingen durch Hilfe von allen Seiten mit interessanten und anschaulichen Inhalten belebt werden.

Wer bei uns war, wurde immer vom breiten Spektrum und von der Tiefe der Sammlung beeindruckt.

Unseren Gönnern, Ihrem Geist, Sinn, Engagement, Kleingeld, Geräten und Brieftaschen ist es zu verdanken, dass der Status eines Telefonsammlervereins schon lange im Nebel der Vergangenheit verschwand.

Wir denken oft an unsere Mitstreiter aus dem großen Einflussbereich aus z.B.: Peine, Hildesheim, Rinteln, Bielefeld, Dortmund, Bochum, Bremen, Bremerhaven, Elmshorn, Lüchow, Cremlingen, Süpfingen, Bottmersdorf, Magdeburg, Dresden über Göttingen bis nach Bayern in Dankbarkeit. Ja, sie haben alle Ihren Anteil zum Gelingen von dem bisher Erreichten beigetragen.

Dafür danken wir Ihnen allen!

Unser und mein jüngster Dank gilt auch all den Kabel- und Tiefbaufirmen, den Straßenverwaltungen und besonders den Schachtmeistern, Bauleitern und -führern, die den Aufbau unserer Tiefbau-Ausstellung unterstützen.

Ihnen allen darf ich unseren Dank aussprechen - Danke!

gez. Friedel Vehrenkamp, 03/2020
1. Vorsitzender



Telefone   ∙   Vermittlungstechnik   ∙   Übertragungstechnik   ∙   Linientechnik   ∙   Meßgeräte